Dienstag, 17. Dezember 2013

Mehrsprachig aufwachsen

                                                   Mehrsprachig aufwachsen

Wussten Sie, dass Kinder ganz natürlich mehrere Sprachen lernen können?

Wussten Sie...

...dass Kinder ganz natürlich mehrere Sprachen lernen können ?
   Kinder können gut mehrere Sprachen gleichzeitig wie auch erst eine und dann eine andere Sprache                lernen.Fachleuten zufolge ist dies eine natürliche Begabung des Menschen.

...dass immer mehr Kinder zwei oder mehrsprachig aufwachsen?
   In vielen Ländern wachsen Kinder mit mehr als einer Sprache auf.Auch in Deutschland ist                              Zweisprachigkeit weit verbreitet. In den meisten Fällen ist Deutsch dann die Zweitsprache.

...dass Kinder eine Sprache umso leichter lernen, je früher sie damit beginnen?
   In den ersten Lebensjahren können Kinder eine Zweitsprache fast genauso leicht lernen wie ihre                    Muttersprache.

...dass mehrsprachig aufzuwachsen einem Kind eine große Chance bietet ?
   So einfach wird ein Kind verschiedene Sprachen nie wieder lernen. Im späteren Leben kann ihm seine          Mehrsprachigkeit große Vorteile bieten.




Samstag, 14. Dezember 2013

Die Kindliche Entwicklung

                                                      Die Kindliche Entwicklung


Wussten Sie, dass Neugier und Erkundungsdrang Motor der Kindlichen Entwicklung sind?



Wussten Sie 
...dass Neugier und Erkundungsdrang Motor der kindlichen Entwicklung sind ?
   Kinder sind von Geburt an neugierig. Sie wollen mitbekommen, was um sie herum passiert, und versuchen    zu verstehen, was das mit ihnen selbst zu tun hat.

...dass sich kindliche Neugier nicht beliebig wecken lässt ?
   Was ein Kind interessiert und worauf es neugierig ist, hängt davon ab, welche Fähigkeiten gerade                  heranreifen.Wenn es z. B. gerade sicher frei gehen kann, interessiert es sich brennend dafür: Wie geht und      rennt es sich auf einer Wiese, auf Waldboden, im Sand, auf Pflastersteinen oder Gehwegplatten.

...dass Spielen und Lernen eins sind für Kinder? 
   Im Spiel erkunden und erforschen Kinder, wie etwas beschaffen ist, ob Dinge z.b gleich oder verschieden      sind.Sie machen sich mit alltäglichen Gegenständen vertraut und finden auf einem manchmal etwas                  schwierigen Weg von Versuch und Irrtum heraus, wie etwas zusammenhängt oder funktioniert.

....dass Kinder nicht ständig neue Angebote und jede Menge Abwechslung brauchen ?
    Wenn die Anregungen altersgemäß und interessant sind, ist weniger oft mehr. Einfache Spielsachen aus         Holz oder Kunststoff sind meist wesentlich besser geeignet als technisches oder elektronisches Spielzeug ,     das z.b auf Knopfdruck Töne von sich gibt, fährt oder läuft.

...dass Eltern immer Vorbild für ihr Kind sind - im Guten wie im Schlechten?
   Kinder gucken sich vor allem bei Vater und Mutter vieles ab und machen es nach - wie sie etwas tun, aber    auch , wie sie sich bestimmten Situationen verhalten.


Die 5 wichtigsten Tipps

1 > Geben Sie Ihrem Kind genügend Zeit und Gelegenheit , nach eigener Lust und Laune zu spielen und sich       zu bewegen.

2 > Versuchen Sie nicht, Ihrem Kind etwas beizubringen , wozu es noch nicht bereit ist.

3 > Bestärken und loben Sie Ihr Kind wenn es etwas von sich aus und selbst machen möchte.

4 > Geben Sie Ihr Kind die Möglichkeit, das , was es kann, im Alltag auch anzuwenden.

5 > Lassen Sie Ihr Kind ruhig auch  einmal enttäuscht sein. Kinder müssen lernen, mit Entäuschungen und           Rückschlägen umgehen zu können und sich durch sie nicht entmutigen zu lassen.